offizielle Eröffnungsfeier am 30.09. ab 14 Uhr

Liebe Kunden, liebe Geschäftspartner, liebe Freunde,

wir laden Sie herzlich zur offiziellen Eröffnung unseres neuen Schauraums ein

am Freitag, den 30.09.2011 ab 14 Uhr
Swinemünder Straße 110/111
10435 Berlin (Mitte)

Seit Mai 2011 sind wir hier präsent und viele von Ihnen kennen die neuen Räume ja schon.

Nun feiern wir gemeinsam mit unseren neuen Partnerinnen Astrid Mosch und Sabine Steinhoff, dass wir zu dritt ein breites Sortiment rund ums Wohnen anbieten können: Maßmöbel aus Holz von inligna, Schiefermöbel und Kunst von KommalleinDesign und Farbberatung und Raumgestaltung von raummagie.

Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste, anregende Gespräche und ein schönes Fest!

Karin Zacharias-Langhans – inligna

Astrid Mosch – KOMMALLEIN DESIGN

Sabine Steinhoff – raummagie

wir bei Heldenmarkt 13.-14.11. und Dekumo 26.-28.11.

diesen Monat sind wir gleich auf zwei Verbrauchermessen zu sehen:

                                    

Am 13. und 14.11. steigt der zweite Heldenmarkt im Postbahnhof am Ostbahnhof in Berlin. Nach dem ersten sehr erfolgreichen Heldenmarkt im Frühjahr sind dieses Mal noch mehr Aussteller zu sehen, die ihre fairen, ökologischen, recycelten, sozialen und eben heldenhaften Produkte zeigen.

Am 26. bis 28.11. ist unser Tisch „Berlin“ – was uns besonders freut! – in München auf der grünen Bühne der Dekumo zu sehen. Die Dekumo ist eine junge Verbrauchermesse für neues Design, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, lokalen und jungen Designern aus Stuttgart und nun auch München eine Verkaufsplattform zu bieten.

Dieses Jahr gibt es erstmalig mit der grünen Bühne einen eigenen Ausstellungsbereich für nachhaltiges Design.

unser neues Massivholzregal ist da!

Endlich.

Wir haben jetzt auch Maßregale aus Massivholz.

Oft wurden wir gefragt und immer sind wir eher ausgewichen – jetzt haben wir einen Prototyp bauen können und auch gleich die Produktion an der CNC bei Baufachfrau genutzt. So haben wir jetzt ein zerlegbares Regalsystem in den 14 Alfa-Holzarten, passend zum Tisch Berlin.

Das Regal heißt natürlich auch Berlin! Und weil es ja aus Holz ist, zusätzlich „lignum“.

Nähere Infos zum Regal und wie Ihr es bestellen könnt, findet Ihr hier rechts unter dem Link „Maßregal Berlin lignum“.

Ich freue mich auch über Anregungen, welche Infos zu dem Regalsystem Ihr auf dieser Seite vielleicht noch vermißt.

freudige Grüße von:

Karin Zacharias

Die neuen Stühle sind da!

die neuen Stühle von danform

Schön, robust, aus Holz und Metall, hergestellt in Dänemark – unsere neuen Stühle von danform sind da!

Anfassen und Probesitzen: Rykestrasse 44, täglich 11 bis 19 Uhr.

ach ja, und übrigens, was heißt eigentlich nachhaltig?

Wenn wir mal so überlegen, was uns aus dem Bauch heraus zu nachhaltig einfällt, kommen die meisten Ideen in Bezug auf Material, Ressourcen und Umwelteinwirkung.

Die nicht sehr bekannte Erklärung Wechelseitiger Abhängigkeit  von David Suzuki bringt dies sehr umfassend zum Ausdruck.

Wie kann das aber konkret aussehen?
An dieser Frage arbeiten viele Menschen auf sehr unterschiedliche Weise.

Ich versuche mal eine persönliche Antwort:
Deutschland ist wirtschaftlich noch immer eines der stärksten Länder der Erde.
Wir haben die Aufgabe, daran mitzuwirken, dass die Menschheit ein Wirtschaftssystem entwickelt, das wirklich tragfähig ist. Ein Wirtschaftssystem, das Mensch, Tier und Natur nicht ausbeutet – und das alle ernährt.

Das beginnt für mich ganz schlicht damit, dass wir ein tägliches Arbeiten entwickeln, das neben Tier und Natur auch UNS dient.
Uns: den Kunden, den Lieferanten, den Unternehmern. Den Menschen eben, die hier zusammen wirtschaften.

Dem Kunden dienen bedeutet: ihn informieren, ihm zuhören und ihm dann zu dem raten, was seinem Bedürfnis am besten dient. Wir zeigen ihm, was wir ihm anbieten können, entwickeln im Gespräch Lösungsideen, und wenn doch unsere Leistung für ihn nicht das richtige ist, dann sagen wir ihm das und empfehlen eine andere Lösung.

Wir als Unternehmer brauchen – neben dem, dass wir von unserer Arbeit leben – ein tägliches Arbeiten, das uns erlaubt, unsere Kinder mit Aufmerksamkeit groß zu ziehen, und das uns erlaubt, wir selbst zu sein, ohne uns immerzu an Erfordernisse anzupassen, die uns nicht wirklich entsprechen.

Das zu entwickeln haben wir uns vorgenommen und ist unser Bestreben. Wenn möglich möchten wir auch möglichst viele andere dabei unterstützen, so einen Weg zu gehen.

Möbel für die Zukunft – inligna und LYK im TIP!

unser erstes Interview!

Der Tip schreibt über Berliner, die sich dem nachhaltigen Design verschrieben haben:

Möbel für die Zukunft